Pressearchiv
18.09.2018
Vor Ort mit Annegret Kramp-Karrenbauer
Straßenwahlkampf in der Potsdamer Innenstadt gemeinsam mit unserer Generalsekretärin, Annegret Kramp-Karrenbauer. Es war toll und vielen Dank an alle Unterstützer an den Informationsständen, ohne Euch wäre vieles nicht möglich. Im Gespräch mit den Potsdamerinnen und Potsdamern wurde eines sehr deutlich, die Zeiten stehen auf Wechsel. Die SPD hat fertig und dies haben die Bürgerinnen und Bürger sehr ehrlich zum Ausdruck gebracht.
weiter

18.09.2018
PNN vom 17. September 2018
Er ist der Fruchteis-Typ. Nicht der Bodenständige, der Schokoladen- oder Vanilleeis bestellt. Sondern der, der mit Pfirsicheis oder einer Kugel Zitrone gedanklich in die Ferne schweift, zum Beispiel nach Italien. Rom, das sei – nach Potsdam – seine Lieblingsstadt, erzählt Götz Friederich, während er drei Kugeln Eis in beachtlicher Geschwindigkeit in sich hineinlöffelt. Dabei ist er im hohen Norden aufgewachsen, 1996 hat es den CDU-Oberbürgermeisterkandidaten von Hamburg nach Potsdam geführt. Die Stadt habe ihn direkt gepackt, sagt er und erinnert sich an diesen grauen Novembertag Anfang der 1990er Jahre. Der Nieselregen tröpfelte auf die Autoscheibe und der gelbe Schleier des Schwefels der Kohleöfen wurde von den Scheibenwischern beiseite gewischt. „Die Stadt war wie Dornröschen“, sagt Friederich. Eine verborgene, verblasste Schönheit sei es gewesen, die da vor ihm lag. Diese besondere Aura habe ihn sofort in den Bann gezogen.
weiter

16.09.2018
Potsdamerinnen und Potsdamer erwarten zu Recht eine moderne Verwaltung mit bequemen und bürgerfreundlichen Onlineservices.
Potsdam hat eine einzigartige Dichte von Hochschulen, Forschungsinstituten und Unternehmen im IT-Bereich. Doch Potsdam schöpft dieses Potenzial nicht annähernd aus. Immer noch heißt es Wartemarken ziehen, sich in Schlangen einreihen und langwierige Verwaltungsentscheidungen abwarten müssen.
weiter

15.09.2018
Wir schaffen für die unterschiedlichen Wohnbedürfnisse passende Angebote.

Bezahlbarer Wohnraum ist rar geworden. Viele Jahre hindurch hat es die Stadtspitze nicht geschafft, dringend benötigte Förderprogramme beim Land zu erwirken. Nun baut Potsdam dem Zuzug hinterher und behindert die Ansiedlung von Neubürgern und neuen Unternehmen.

Das muss sich ändern: Stadtplanung muss verlässlich und vorausschauend sein. Wir brauchen ausreichend bezahlbaren Wohnraum. Dazu brauchen wir die ganze Breite staatlicher und privater Investoren. Baupläne müssen zügig der Realität angepasst werden.

weiter

13.09.2018
Pressemitteilung - CDU Fraktion, Landtag Brandenburg
Wegen des Verdachts auf Unregelmäßigkeiten bei der Vergabe von Fördermitteln hat die EU eine sofortige Zahlungssperre gegen Brandenburg verhängt. Bei einer Routinekontrolle der Ausgaben seien „beträchtliche Mängel“ festgestellt worden, wie Brüssel schriftlich mitteilte. Für den finanzpolitischen Sprecher der CDU-Fraktion, Steeven Bretz, ist diese schlechte Nachricht eine nahtlose Fortsetzung des andauernden handwerklichen Versagens der Regierung von SPD und Linke.
weiter

10.09.2018
PNN (Quelle: pnn.de)
Der CDU-Kreischef und Landtagsabgeordnete Steeven Bretz fordert vom Land eine Initiative für studentischen Wohnungsbau in der Landeshauptstadt. Zudem müsse es dem Studentenwerk Potsdam ermöglicht werden, Kredite am freien Kapitalmarkt aufnehmen zu können und so selbst Bauherr zu werden, forderte Bretz am Donnerstag. Das könne Bestandteil einer Lösung der angespannten Situation sein.
weiter

01.09.2018
Lausitzer Rundschau (Quelle: lr-online.de)
Mit bissigem Spott hat der Brandenburger CDU-Generalsekretär Steeven Bretz auf eine Rechnung für eine Umgestaltung des Büros von Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) reagiert. Denn allein die Erstellung eines „raumgestalterischen Gesamtkonzeptes für die harmonische Abstimmung des Büros“ hatte im Jahr 2016 stolze 2700 Euro gekostet, wie aus einer Antwort der Staatskanzlei auf eine parlamentarische Anfrage der CDU-Landtagsfraktion hervorgeht.
weiter

25.08.2018
PNN (Quelle: pnn.de)
CDU-Kreischef Steeven Bretz kritisiert die schlechte Versorgungsquote mit Wohnheimplätzen in Potsdam. Er fordert eine Initiative vom Land.
weiter

25.07.2018
Bretz und Friederich vor Ort
Arbeit steht auch für Zugehörigkeit, Gemeinschaft und Anerkennung. Auf der Potsdamer Halbinsel Hermannswerder werden aktuell 400 Menschen mit Behinderung gezielt gefördert und nutzen die Vielfalt an Bildungs-, Beschäftigungs- und Arbeitsmöglichkeiten. Geschäftsführer Daniel Klappenbach führte uns durch die Werkstätten und informierte eindrucksvoll von der Kooperation mit Unternehmen wie Siemens, Fielmann oder eBay, die die hohen Qualitätsstandards und gute Zusammenarbeit mit den Oberlin-Werkstätten schätzen. Es freut uns, dass auch der Landtag Brandenburg zu den Kunden gehört.
weiter

21.07.2018
Infostand des Stadtbezirksverbandes Drewitz-Stern-Kirchsteigfeld mit dem Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl Götz Friederich und unserem Landtagsabgeordneten Steeven Bretz. Es waren tollen Gespräche mit den Bürgern, die wichtige Hinweise für die OB-Wahl gegeben haben.
weiter